Archiv für den Autor: Alexandra

Einladung zum Saatgut- Samstag

Bohnen_aus der Hülse2_kl

am 15. Oktober 2016, 13 – 19 Uhr

WO
Prinzessinnengarten am Moritzplatz
// direkt am U Bhf Moritzplatz

WAS ERWARTET EUCH?
ein Samstag voll mit Gesprächen, Vorträgen, Aktionen und Infos zur Saatgutvielfalt, alten Sorten und der Rolle von Saatgut in der Ernährungssouveränität hier und anderswo

* 13-14:30  Wer die Saat hat, hat das Sagen. Einblicke in globalisierte Ernährungssysteme zwischen Supermarktisierung und Sortenvielfalt///Ute Sprenger Nuamah (Soziologin, Publizistin & Aktivistin u.a. im Vorstand des VERN e.V)
* 15:00 Saatgut Führung durch den Garten
* 15:30-17 Saatgutvielfalt als Saatgutbetrieb fördern und erhalten, Einblicke in die züchterische Praxis’ /// Eve Bubenik und Winni Brand von Keimzelle, Saatgutbetrieb in West-Brandenburg, mit Schwerpunkt auf Erhalt alter und seltener Kulturpflanzen
* 17-17:30 gemeinsames Saatgut ausreinigen, Wissenswertes zur Lagerung erfahren, Tauschbörse, zusammen mit Social Seeds und weiteren
* 17:00-18:30 dritter Vortrag: ‚Saatgut und Gärten in Syrien während der Besetzung‘/// 15thgarden/Ansar Hevi

Ihr seid herzlich eingeladen Euch mit Euren Aktivitäten vorzustellen // Tische & Bänke stehen dafür zur Verfügung

Wir von Social Seeds laden wieder zum gemeinsamen Saatgut ausreinigen ein
! Bringt Eure selbst geernteten Sämereien zum gemeinsamen Ausreinigen mit! Siebe und weitere Materialien stellen wir zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: http://prinzessinnengarten.net/event/jetzt-endlich-saatgutsamstag-im-prinzessinnengarten/

Tausche Pflanze….

Auf unserem 6. PflanzenTauschmarkt wechselten wieder viele Schätze Garten und Besitzer/in. Ganz in unserem Sinne: Vielfalt weitergeben, Vielfalt verbreiten! Persönliche Geschichten und Erfahrungen gab es ganz anschaulich dazu. An der Pikierstation konnten kleine und große Gärtner/innen das Topf pressen und pikieren auch von zierlichen Jungpflänzchen wie Gewürztagetes üben und in der Marktallee mit den Bio-Gärtner-Profies aus der Region über Saatguvermehrung hier in Brandenburg, SoLaWi und natürlich alle Arten von gärtnerischen Fragen fachsimpeln.

Ein schöner Start in die Gartensaison….Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

IMG_1814_kl

IMG_1877_kl

IMG_3350

Pfefferkraut und Pimpinelle….

und viele weitere Pflanzenschätze wechselten die Besitzer/innen auf unsere 5. PflanzenTAUSCHmarkt.
Wir freuen uns über die üppige Vielfalt und die besonderen Geschichten dazu und haben den Tag wieder sehr genossen!

DSC08231

DSC08227

tausche Pflanze!

DSC08208

Vielfalt zum Kennenlernen an der Pikierstation

 

tausche Pflanze!

Plakat Pflanzentauschmarkt 2015

Wir laden ein zum 5. PflanzenTAUSCHmarkt am 2. Mai in den Prinzessinnengarten.

Die Gelegenheit um vorgezogene Jungpflanzen, zu groß gewordene Stauden, eigene & gesammelte Lieblingssorten untereinander zu tauschen oder bei regionalen Bio-Betrieben zu kaufen. Es gibt viel Gelegenheit um sich kennenzulernen, in Vergessenheit geratene Sorten (wieder) zu entdecken und sich zu Anbau, Pflege und Zubereitung zu beraten.

In einer Marktallee bieten regionale Bio-Betriebe Sämereien, Jungpflanzen-Sortenraritäten und gärtnerische Vielfaltsprodukte an, darüber hinaus könnt Ihr mehr zur nachhaltigen Kaffee- und Schokoladenproduktion erfahren, Öle und verarbeitete Raritäten erstehen, Kunsthandwerk mit Blüten sowie Reise- und Genussführer kennenlernen.

Mitmachen kann man beim Wurmkompostkisten bauen darüber hinaus Sortenraritäten wie Buschtomate Beta Lux, Spargelsalat Roter Stern und Kopfsalat Berlinsky pikieren. Der Prinzessinnengarten bietet Führungen durch den Garten an und lädt zum Stecklinge schneiden ein. In einer Initiativallee stellen sich darüber hinaus Gemeinschafts-Gartenprojekte mit ihrer Arbeit vor.

Großer Pflanzentauschmarkt
am: Samstag, 2. Mai, 11-18 Uhr
Ort: Prinzessinnengarten am Moritzplatz / Berlin Kreuzberg
Anfahrt: U8 Moritzplatz

Eintritt frei!

Die SaatgutERNTE feiern!

bunte Bohnenvielfalt zum Ausdreschen

Bunte Bohnenvielfalt aus dem IKG Rosenduft zum Ausdreschen

Wie überprüfe ich die Saatgutreife?

Wie überprüfe ich die Saatgutreife?

Am 19.Oktober haben wir zum dritten Mal zum gemeinsamen Saatgut reinigen und aufbereiten eingeladen. Mit den Gärtnerinnen und Gärtnern der Kleingartenkolonie Potsdamer Güterbahnhof (POG), dem Bienengärtchen und dem Café Eule haben wir gleich ein ERNTEFest daraus gemacht und den Marktplatz des POG bespielt.

Gärtner/innen aus vielen Berliner Gemeinschafts- Klein- und Balkongärten brachten ihre Sämereien mit, um sie mit großen Holzrandsieben zu reinigen und sich in verschiedenen Methoden dafür zu üben. Anleitung dazu gab Gunilla Lissek-Wolf von Social Seeds und VERN e.V. als auch die erfahrenen Gärtnerinnen aus dem Netzwerk, die ihre Tipps, Tricks und Erfahrungen gerne weitergaben.

Beim Bienengärtchen konnten Lippenpflegestifte aus Bienenwachs selbst hergestellt werden – passend für die nahende, kalte Jahreszeit Und die Gärtnerinnen und Gärtner des POG als auch das Café Eule boten leckere Köstlichkeiten aus aller Welt an  – von Kimchi bis Köfte, Hollersekt bis Kräuterlimo.
Und als wollte die Sonne noch einmal ihr Bestes geben strahlte mit den Besuchern um die Wette, so dass es rundum ein schöner Saisonabschluss war! Nächstes Jahr wieder!

Exotische Vielfalt in unserem VermehrungsSCHAUBEET

In diesem Jahr haben wir uns für die Vermehrung von weitgereister Vielfalt in unserem Beet im Allmende Kontor auf dem Tempelhofer Feld entschieden:

Die Litschitomate (Solanum sisymbriifolium), Andenbeere ( Physalis peruviana) und ihre nahe Verwandte, die etwas früher reifende Erdkirsche (Physalis pruinosa). Und wie man sieht bekommt Ihnen der ganztägig sonnige Standort gut. Wir sind gespannt auf die Saatguternte…

Lampion der Andenbeere, darin reift die Beere

Lampion der Andenbeere, in welchem die Beere reift – ab Ende August, hoffen wir auf einen langen Sommer!

die Erdkirsche bleibt kleiner, reift dafür schneller - die Früchte sind reif, wenn sie zu Boden fallen

Die Erdkirsche bleibt kleiner, reift dafür schneller (ab Anfang Juli) – die Früchte sind reif, wenn sie zu Boden fallen

Vorsicht Stacheln! Die Litschitomate mit Blüten wie die Kartoffel und Früchten wie Tomate - echte Verwandte eben!

Vorsicht Stacheln! Die Litschitomate mit Blüten wie die Kartoffel und Früchten wie Tomate – echte Verwandte eben!

 

 

 

 

Himmelsstürmer, Dreikäsehoch und Trompetenzunge

…. und vieles mehr konnte auf unserem 4. PflanzenTAUSCHmarkt am vergangenen Samstag mit Erfahrungen + Tipps zu Anbau und Ernte getauscht werden. Hinter Himmelsstürmer verbirgt sich eine endlos wachsende Tomatensorte und Dreikäsehoch ist eine Tomatensorte, die sich gut für den Anbau in einer Ampel eignet, wie wir von den passionierten Gärtner/innen des lightning-garden erfahren haben. Die Trompetenzunge Salpiglossis sinuata bezaubert als exotisch schöne Beetblume…

Foto von Benjamin Nauleau

Foto von Benjamin Nauleau

An der Pikierstation konnten diesmal Salat Indianerperle, Chili Elefantenrüssel und die Tomate Ida Gold in selbst gepresste Papiertöpfe pikiert werden… es hat wieder viel Spaß gemacht und wir bedanken uns bei allen die mitgewirkt und mit angepackt haben!

Foto von Benjamin Nauleau

Foto von Benjamin Nauleau

Foto Benjamin Nauleau

Foto Benjamin Nauleau

 

SaatgutERNTEfest

Saatguternte                                                                                                                                       Foto: Benjamin Nauleau

Die SaatgutERNTE feiern! Endlich ist es so weit, ein Großteil des diesjährigen Saatguts ist geerntet und getrocknet und so haben wir am Samstag, 28.September zum zweiten Social Seeds SaatgutERNTEfest eingeladen. Gärtnerinnen und Gärtner aus den verschiedenen Gemeinschaftsgärten brachten ihr selbstgeerntetes Saatgut mit, um es gemeinsam auszureinigen und sich untereinander auszutauschen. Aus dem Gerätepool von Social Seeds standen große Holzrandsiebe zur Verfügung mit denen verschiedene Techniken wie abdrehen, stauchen und die Schwungtechnik geübt werden konnten.

Andrea Lasalle und Julia Westheimer vom Bürgergarten Laskerwiese zeigten darüber hinaus anschaulich die Nassreinigung von Tomatensamen. Begzada Alatovic vom IKG Rosenduft führte in traditionelle Konservierungsmethoden von Bohnen und Okra aus ihrer Heimat Bosnien ein.

Saatgutausdreschen

Radieschensamenstand

 

 

 

 

 

 

 

 

Salatsamen_OchsenzungeSalatsamen_Ochsenzunge_gr